Presse

byrd in den News

20+ Logistik-Standorte in Europa

Unsere Mission: Skalierbare Logistik für jeden Online Shop.

byrd ermöglicht es Online Shops ihre komplette Logistik mit wenigen Klicks einfach auszulagern und bietet damit eine skalierbare Lösung für das E-Commerce Fulfillment.

Erreicht wird das durch eine cloud-basierte, innovative Software, die Kunden den Zugang zu einem internationalen Fulfillment-Netzwerk verschafft und auch kleineren Online-Händlern den Zugang zum Logistik-Servicelevel von Amazon, Zalando und Co. bietet.

Petra Dobrocka

Pressekontakt

E-Mail: presse@getbyrd.com

Österreich & Deutschland
Petra Dobrocka
+43 664 1856494

Pressemappe herunterladen

byrd in den Medien

Mehr laden

Pressemitteilungen

Mai 2022
Logistik Tech-Startup byrd schließt eine Finanzierungsrunde in der Höhe von 50 Millionen Euro ab, um den europaweiten E-Commerce Standard für “next day” Lieferung zu etablieren

Das österreichische E-Commerce Fulfillment Tech-Startup byrd hat eine Series-C-Runde in Höhe von 50 Millionen Euro abgeschlossen und damit die in den letzten 10 Monaten aufgenommenen Finanzmittel auf 70 Millionen Euro erhöht. Die Runde wurde vom Branchenspezialisten Cambridge Capital angeführt, mit Beteiligung von Speedinvest, Mouro Capital, Elevator Ventures, KK Incube und anderen bestehenden Investoren. Die neue Finanzierung wird verwendet, um die Mission von byrd weiter zu verfolgen, E-Commerce Händlern mithilfe seines dezentralen Lagernetzwerks die Paketzustellung am nächsten Tag an Kunden in ganz Europa zu ermöglichen.

Juli 2021
E-Commerce Logistik Anbieter byrd expandiert mithilfe von €16 Millionen Series B in weitere europäische Märkte

byrd, die technologiegetriebene digitale Logistik- und Fulfillment-Plattform, hat eine Serie-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 16 Millionen Euro abgeschlossen. Die Runde wurde vom neuen Investor Mouro Capital, Santanders unabhängigem VC-Fonds angeführt. Auch die bestehenden Investoren Speedinvest, Verve Ventures, Rider Global und VentureFriends haben sich an der Runde beteiligt. Dieses jüngste Investment folgt auf die Serie-A-Runde von byrd in Höhe von 5 Millionen Euro im Juli 2020, womit sich die Gesamtsumme der Investments auf insgesamt 26 Millionen Euro erhöht.

Juli 2020
Wiener Logistik Startup byrd holt 5 Millionen Euro, um seine internationale Fulfillment-Plattform zu skalieren

Die in Wien gegründete E-Commerce Fulfillment-Plattform byrd hat eine Series A Finanzierungsrunde in Höhe von 5 Millionen Euro abgeschlossen, um den Service international zu skalieren. Die Investment Runde wurde von Rider Global angeführt, einem Venture-Fonds mit Schwerpunkt auf Logistik, E-Commerce und Mobilität. An der Runde beteiligt sich auch der europäische VC VentureFriends, mit einem starken unternehmerischen Hintergrund in den Bereichen E-Commerce und Online-Marktplätze, FJ Labs, eine in den USA ansässige Early Stage Venture-Firma, die sich auf Online-Marktplätze fokussiert, sowie bestehende Investoren, die ebenfalls an der Runde teilgenommen haben. Seit der Gründung im Jahr 2016 hat byrd insgesamt mehr als 9 Millionen Euro von Business Angels und VCs, darunter Speedinvest, Reflex Capital, Hermann Hauser und KK Incube, sowie von öffentlichen Förderungen erhalten.

März 2020
Wie die Corona-Krise Händlern eine Chance bietet sich digital aufzustellen.

Starke Umsatz-Einbußen aufgrund der Corona-bedingten Schließungen bringen Händler in eine äußerst schwierige Situation. Es wurden bereits sowohl national als auch regional zahlreiche Initiativen gestartet, um den Handel zu unterstützen. Unter anderem mit dem Ziel, Geschäfte zu digitalisieren. Doch während ein Onlineshop heutzutage schnell aufgesetzt werden kann, bleibt die Logistik eine große Herausforderung für viele Händler. byrd hat nun die Kapazitäten aufgestockt, um betroffenen Händlern schnelle Lösungen bieten zu können.

Oktober 2019
Innovative Logistik: Startup byrd setzt auf Software statt auf eigene Logistikzentren.

Das 2016 gegründete Unternehmen expandiert rasant und erweitert sein Netzwerk jeden Monat um einen neuen Logistik-Standort. Bis Ende des Jahres sollen 10 Logistikzentren Teil des Netzwerks von byrd sein und Online Händlern Zugang zu einer internationalen Fulfillment Plattform ermöglichen, die mit E-Commerce Giganten mithalten kann. Eigene Logistik-Standorte betreibt das Startup dabei nicht, sondern setzt auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen Fulfillment Partnern.

Oktober 2018
Logistik Startup byrd erhält siebenstelliges Investment und expandiert mit Plattform-Geschäftsmodell in weitere europäische Märkte

Anfang des Jahres erhielt das Unternehmen ein Seed-Investment, das für die Weiterentwicklung zur Fulfillment Plattform genutzt wurde und jetzt die europäische Expansion unterstützen soll. Onlinehändler bekommen mit der Software von byrd Zugang zu einem professionellen E-Commerce Fulfillment Netzwerk, das mehrere Standorte in Deutschland und Österreich sowie unzählige Versandpartner umfasst.

April 2018
byrd verstärkt den Fokus weiter auf das Fulfillment für Online Shops und präsentiert ein komplett überarbeitetes Dashboard mit Echtzeit-Tracking

Das Wiener Logistik Startup profitiert vom blühenden Onlinehandel und spezialisiert sich weiter auf den Bereich E-Commerce Fulfillment. Das Unternehmen hat dafür gemeinsam mit der Designagentur Liechtenecker sein Kunden-Dashboard überarbeitet und neue Funktionen eingebaut. Bei der Entwicklung des Tools wurde der Fokus auf Benutzerfreundlichkeit gelegt, mit dem Ziel endlich wieder Spaß in die verstaubte Logistikbranche zu bringen.

August 2017
Von B2C zu B2B: byrd verabschiedet sich von seiner Privatkunden-App und schärft den Fokus auf kommerzielle Händler und Vielversender

Geboren aus der Idee, den Paketversand mit einem Klick abzuwickeln, hat sich byrd mittlerweile zu einer professionellen Logistiklösung für Händler aller Art entwickelt. Dank nahtloser E-Commerce Shopanbindungen, ist der Service vor allem bei Onlinehändlern beliebt.

Um die Plattform für Geschäftskunden in der Zukunft fokussiert weiter zu entwickeln, stellt das in Wien und Berlin ansässige Tech-Logistik Startup zum 18. August seine Mobile App ein.

Juli 2017
Erhöhte Fulllment-Preise bei Amazon: byrd launcht eigene Einlagerungs-Software

Pünktlich zu Amazons Schritt, die Kosten für ihr FBA (Fulfillment by Amazon) Programm im deutschsprachigen Raum zu erhöhen, startet das Logistik-Startup byrd einen eigenen Service zur Einlagerung von Waren in Wien und Berlin.

Online Händler profitieren von einem flexiblen Serviceangebot, modernster Technologie und einer nahtlosen Anbindung an ihren Shop. Die Resonanz bisher ist durchweg positiv: Ihre Produkte weiterhin lokal einzulagern, anstatt sie aus Kostengründen im Ausland abzuwickeln, überzeugt Händler an beiden Standorten.

April 2017
Versand mit nur einem Klick: byrd läutet die neue Ära der Logistik in Berlin ein

Jeder, der sich schon einmal mit dem Thema Logistik beschäftigt hat, kennt das Problem: Mühsames Verpacken, langes Warten bei der Post, überteuerte Versandpreise - die Liste der Nervtöter ist schier unendlich.

Wie schön es doch wäre, Pakete so einfach zu versenden, wie sich heutzutage Essen bestellen lässt: Mit nur einem Klick. Für Wiener und Berliner seit dem Start von byrd keine Zukunftsmusik mehr.

Das in Wien gegründete Startup will den rund 250 Jahre alten Prozess des Versands dank Technologie ins 21. Jahrhundert bringen und ihren Kunden dadurch viel Mühe und Kosten ersparen​.

Bekannt aus

crossmenu