byrd verabschiedet sich von der Privatkunden-App

Wie von Zauberhand ein Paar Schuhe, einen rostigen Fernseher oder die Altlasten der Exfreundin abholen, verpacken und verschicken lassen? Die byrd App hat es mit nur wenigen Klicks ermöglicht. Mittlerweile haben wir uns immer mehr zur professionellen Logistiklösung für Händler entwickelt und werden in Zukunft den Fokus auf die Weiterentwicklung der Plattform für Geschäftskunden legen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden die mobilen Apps (iOS und Android) zum 18. August einzustellen.

byrd_vorab-37

Die ganze Geschichte

Im Juli 2016 erregte ein junges Startup aus Wien Aufmerksamkeit, als es versprach den Paketversand zu revolutionieren und Logistik zum Kinderspiel zu machen. Der innovative Service ermöglichte es,  ganz entspannt mit einem Smartphone, wenigen Klicks und einer funktionierenden Internetverbindung zu versenden, ohne einen Schritt vor die Türe setzen zu müssen. Viele hundert Privatkunden ließen alte Fernseher, Golfschläger oder gar Fahrräder mittels der App abholen, verpacken und verschicken. Der digitale Paketversand sorgte für Begeisterung und konnte sogar bei der österreichischen Startup Show  “2 Minuten 2 Millionen” die Jury überzeugen.

Auftritt bei 2M2M
© Gerry Frank

Neben den mobilen Apps entwickelte byrd einen webbasierten Zugang, der auf die speziellen Bedürfnisse von Geschäftskunden zugeschnitten wurde. byrd spezialisierte sich in den letzten Monaten immer intensiver auf den Ausbau der Integrationen zu E-Commerce Systemen wie Shopify, WooCommerce usw., Branding-Varianten, Dropshipping Abläufen und professioneller Einlagerung durch das eigene Fulfillment Programm. Die digitalen Schnittstellen zu den Shopsystemen ermöglichen den Unternehmern in sekundenschnelle Bestellungen abzuwickeln und Ressourcen sinnvoll für ihre Kernkompetenzen einzusetzen. Dadurch hilft byrd nicht nur Zeit, Geld und Nerven zu sparen, sondern fördert das Unternehmenswachstum.

Insbesondere für Online Shops stellt unser Service die perfekte Logistik-Lösung dar und trifft somit den Nerv vieler Händler – nicht nur in Österreich. Im Frühjahr 2017 expandierte byrd erfolgreich nach Deutschland, wo mittlerweile an die 20 Mitarbeiter im Berliner Büro und dem eigenen byrd Logistikzentrum beschäftigt sind.

Das Business Modell im Wandel

Die hohe Nachfrage auf Seiten der Geschäftskunden bestärkte uns, dieses Kundensegment für die Zukunft alleinig zu fokussieren. Privatkunden versenden im Durchschnitt zwei Mal im Jahr, benötigten allerdings ein sichtlich höheres Level an Support. Das Businesskunden-Modell ist folglich schlichtweg rentabler und nachhaltiger.

Wieso müssen die mobilen Apps deswegen eingestellt werden? Unser Anspruch ist es, den Versand durch erstklassige Technologie zu erleichtern und Kundenzufriedenheit zu garantieren. Um dieses Niveau weiterhin erfüllen zu können, konzentrieren wir uns zukünftig auf den Ausbau unserer Webapp, Integrationen und erweiterten Dienstleistungen rund ums professionelle Fulfillment.

Wir sagen Danke!

Die Entscheidung, sich von den mobilen Apps zu verabschieden, fiel uns alles andere als leicht. Wir möchten uns für euer Vertrauen in unseren Service bedanken und hoffen viele von euch auf unserer webbasierten Versandplattform wieder zu sehen und bedienen zu dürfen. Alle weiteren Informationen zum Service findet ihr hier.

byrd – Dein persönlicher Versandassistent

Du bist ein ehrgeiziger Unternehmer?
Du möchtest dich auf die wirklich wichtigen Dinge fokussieren?

Dann bist du bei byrd genau richtig! Wir übernehmen die gesamte Logistik, inklusive Verpackung  und versenden für dich weltweit:

Melde dich jetzt gratis an!

B7038532